Du befindest dich hier:
Startseite » Service » Termine » PETO30plus! plant Gesprächsrunde

Montag, den 26. April 2010 | Pressemitteilung

PETO30plus! plant Gesprächsrunde

Als sich PETO vor elf Jahren gründete, sprach die Partei vor allem Jugendliche an, die aktiv in der Kommunalpolitik mitmischen wollten. Heute, elf Jahre und drei beachtliche Wahlergebnisse später, beweist die Partei, dass man nicht nur für engagierte Schülerinnen und Schüler die Junge Alternative darstellt. Seit Juni 2009 gibt es „Peto30plus!“ für „die Junggebliebenen“, die verschiedene politisch relevante Themen diskutiert und darüber hinaus beratend zur Seite steht. „Wir wollen mehr tun, als PETO nur sympathisch zu finden. Wir wollen den direkten Zugang zur Kommunalpolitik suchen, uns und unsere Ideen aktiv einbringen und den jüngeren Aktiven mit Rat und Tat zur Seite stehen“ erklärt Dieter Radenbach vom frisch gewählten AG 30plus! Vorstand. Denn PETO habe schließlich für alle Altersgruppen etwas zu bieten.

Am 5. Mai soll es nun einen für alle offenen Gesprächskreis geben, um noch mehr interessierten Monheimer Bürgern die Chance zu geben, sich einzubringen. „Wir haben uns jetzt mit einem Vorstand organisiert und möchten uns in diesem Rahmen erstmalig vorstellen und Informationen sammeln. Was liegt den Monheimern auf dem Herzen, was ist da politisch interessant, welche Ansatzpunkte können wir noch verbessern; das ist wichtig für uns. Jeder, der möchte, kann kommen und mitmachen“ erläutert Andrea Busse, ebenfalls Mitglied des 30plus! Vorstandes, den Zweck des Gesprächskreises. Nach dem ersten Treffen sei ein fester Turnus von 2 Monaten geplant. Neben den regelmäßigen Treffen sind weitere themenbezogene Treffen außerhalb der Reihe geplant.

Anfang Mai könnten dann Themen wie die Umgestaltung der Baumberger Hauptstraße, der Bau des Rathauscenters III oder die Weiterführung der Rheinpromenade in Richtung Baumberg auf der Tagesordnung stehen. „Mit vielen Themen haben wir uns bereits eingehend beschäftigt und können da sicher auch noch einmal die ein oder andere Hintergrundinformation geben“, so Dieter Radenbach.

Neben Dieter Radenbach, Andrea Busse, Kerstin Wöhlk und Schriftführerin Anne Hankeln-Lang werde auch ein Mitglied aus dem PETO-Vorstand dabei sein. Auf die Fähigkeiten und Erfahrungen der älteren Mitglieder möchte mittlerweile niemand der Jüngeren mehr verzichten. Was in der AG besprochen werden würde, fließe dann auch in die Arbeit in den städtischen Ausschüssen und Gremien ein. Und besprochen werde das, was die 30Plusler wichtig finden.

Die erste PETO30plus!-Gesprächsrunde findet am 5. Mai um 19 Uhr in der Gaststätte „An d’r Kapell“ statt. Jeder interessierte Monheimer Bürger ist herzlich eingeladen.

 

Ähnliche Texte...

11.09.2015 | Pressemitteilung

PETO30plus!-Themenabend „Umgestaltung Altstadtplätze“

Die Pläne für eine optische Aufwertung der beiden Altstadtplätze Kradepohl und Alter Markt sollen sowohl mehr Aufenthaltsqualität für Besucher und Gäste der Gastronomie als auch eine höhere Attraktivität für Fußgänger und Radfahrer schaffen...

weiterlesen...

21.08.2009 | Pressemitteilung

PETO begrüßt 250. Mitglied

Rund eine Woche vor der Kommunalwahl begrüßt PETO mit Thea Risse das 250. Parteimitglied. Die 16-Jährige ist über ihren älteren Bruder zu PETO gekommen und interessiert sich vor allem dafür, wie sich das Angebot der Stadt für Jugendliche verbessern lässt...

weiterlesen...

17.11.2000 | Pressemitteilung

PETO-Blatt für November 2000 erschienen

Unsere neue PETO-Parteizeitung ist im Oktober mit einer Probeauflage für alle Mitglieder gestartet...

weiterlesen...

© 2019 PETO