Du befindest dich hier:
Startseite » Themen » Stadtplanung und Verkehr » Themenabend von PETO30plus! zum neuen Buslinienkonzept

Mittwoch, den 7. Juli 2010 | Pressemitteilung

Themenabend von PETO30plus! zum neuen Buslinienkonzept

Wenn das Buslinienkonzept geändert wird, bemerkt der gewöhnliche Fahrgast das oft erst, wenn an der nächsten Haltestelle die Fahrpläne ausgetauscht oder der Bus plötzlich unerwartet abbiegt und andere Routen nimmt. Das neue Buslinienkonzept der Stadt hat hingegen schon in den letzten Wochen für viel Aufmerksamkeit gesorgt. Im Mittelpunkt stand vor allem die veränderte Linienführung im Bereich des Sandbergs.

PETO30plus! steht hinter den beschlossenen Änderungen, möchte sich der Kritik aber dennoch annehmen und ein Forum für Fragen und Anregungen bieten. „An unserem nächsten Themenabend soll es um das neue Linienkonzept der BSM gehen. Wir sehen die Sorgen der Anwohner des Sandbergs vom ÖPNV abgeschnitten zu werden und möchten dieser Angst mit ausführlichen Informationen entgegentreten. Im Besonderen wollen wir dabei über die Taktung der Busse sprechen“, erläutert Dieter Radenbach vom PETO30plus!-Vorstand.

In den nächsten Tagen sollen Flyer verteilt werden, die zusätzlich auf die Veranstaltung aufmerksam machen und die Hauptaspekte der Linienänderung noch einmal aufgreifen. Damit wolle man auch auf eine Postkarten-Aktion der SPD eingehen und entstandene Missverständnisse ausräumen. „Die geplanten Linienänderungen im Busverkehr werden auf den SPD-Flyern bewusst sinnverzerrt dargestellt. Wir möchten die Anwohner am Sandberg gerne über die tatsächliche Planung informieren. Als Anwohner haben sie ein Recht dazu“, so Radenbach.

PETO30plus! gibt es seit nunmehr einem Jahr und schafft über die PETO-Fraktion einen direkten Zugang zur Kommunalpolitik. Dabei stünde man den Jüngeren nicht nur mit Rat und Tat zur Seite, sondern bringe auch aktiv eigene Ideen mit ein. Themenabende wie der zum Buslinienkonzept am Dienstag gäbe es immer wieder, um bestimmte Themen vorzustellen und zu vertiefen. Im vergangenen Jahr habe man bereits ausführlich über den Rheinbogen und die Baumberger Hauptstraße gesprochen. Darüber hinaus treffe man sich alle zwei Monate, um Informationen zu sammeln und weiter zutragen. „Hier gibt es die Möglichkeit über relevante Anliegen zu sprechen, um sie dann auch auf einen weiteren Weg zu bringen. Jeder, der möchte, kann kommen und mitmachen“, lädt Andrea Busse vom PETO30plus!-Vorstand ein.

Die Idee über das Linienkonzept zu sprechen, wäre bei ihrem letzten öffentlichen Treffen aufgekommen. Nun freuten sich Dieter Radenbach, Andrea Busse, Kerstin Wöhlk und Schriftführerin Anne Hankeln-Lang vom PETO30plus!-Vorstand wieder auf rege Beteiligung aller interessierten Monheimerinnen und Monheimer.

Der Themenabend zum Buslinienkonzept findet am 13. Juli 2010 um 19 Uhr in der Mensa der Peter-Ustinov-Gesamtschule statt. Alle Monheimer Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

 

Ähnliche Texte...

29.05.2018 | Pressemitteilung

Wie lange steht Monheim noch im Stau?

PETO30plus lädt für den 5. Juni zu einem Themenabend über den Umbau der Opladener Straße ein

Die Opladener Straße ist aktuell vor allem zu Zeiten des Berufsverkehrs erheblich überlastet. Daher plant die Stadt bis 2022 die Kapazität der Straße deutlich zu erweitern...

weiterlesen...

19.03.2018 | 30plus-Themenabend

Diskussion über autonom fahrenden Bus

PETO30plus lädt zum Themenabend am 21. März 2018

Die Ankündigung der Stadt, zukünftig autonom fahrende Busse einzusetzen, hat in den letzten Wochen viel Aufmerksamkeit und teils auch überregionales Interesse erfahren. Geplant ist eine Busverbindung zwischen der Altstadt und dem Busbahnhof...

weiterlesen...

18.02.2015 | Pressemitteilung

PETO30plus!-Themenabend „Stadteingang Rheinpromenade“

Monheim macht sich fein – nicht nur die Innenstadt, auch der Stadteingang vom Rhein her soll optisch aufgewertet werden und damit Monheim „noch“ attraktiver machen. Über den aktuellen Stand der Planungen für diesen Bereich möchte PETO30plus! bei dem ersten Themenabend für Monheimer Bürgerinnen und Bürger im neuen Jahr informieren...

weiterlesen...

© 2019 PETO