Du befindest dich hier:
Startseite » Wer wir sind » Internes » Lucas Risse wird Bürgermeisterkandidat

Mittwoch, den 3. Juli 2024 | Pressemitteilung

Lucas Risse wird Bürgermeisterkandidat

PETO-Parteitag dankt Daniel Zimmermann für geleistete Arbeit

Der Parteivorstand und die Ratsfraktion waren bereits seit längerer Zeit eingeweiht, für viele der 41 Mitglieder, die sich am gestrigen Dienstag, den 2. Juli zum PETO-Parteitag im Ulla-Hahn-Haus versammelt hatten, kam die Nachricht dennoch überraschend. Bürgermeister Daniel Zimmermann kündigte vor seinen Parteifreundinnen und Parteifreunden an, dass er im Herbst 2025 nach seiner derzeit dritten Amtszeit als Monheimer Bürgermeister nicht mehr zu einer Wiederwahl antreten wird. Als potenziellen Nachfolger will die Partei den bisherigen stellvertretenden Bürgermeister Lucas Risse aufstellen.

„Die Tätigkeit für unsere schöne Stadt macht mir immer noch Freude, trotzdem habe ich mich entschieden, dass ich nicht mehr antreten werde“, erklärte Daniel Zimmermann. Demokratisch verliehene Macht sei immer nur eine „Macht auf Zeit“. Wichtiger als die Frage, ob er selbst oder jemand anders an der Spitze des Rates und der Verwaltung stehe, sei, dass diese Person sich mit Herz und Verstand für Monheim am Rhein einsetze. Das und der Fokus auf die Inhalte und Werte, die er auch selbst vertrete, sei vor allem dann gewährleistet, wenn sich die Wählerinnen und Wähler wieder für ein Mitglied aus den Reihen der PETO entschieden.

„Die Zufriedenheit der allermeisten Bürgerinnen und Bürger ist sehr groß. Das betrifft zum Beispiel den Umbau der Innenstadt, die vielen Investitionen in die Bildung und Chancengleichheit, den Ausbau der Kultur und des Tourismus, unsere wirtschaftspolitischen Ambitionen, den Wohnungsbau oder auch die Vorfreude auf die Kulturraffinerie K714 und andere wichtige Bauvorhaben. Den nach wie vor spürbaren Rückenwind möchte ich nutzen, um einen Wechsel zu ermöglichen, der diese Politik fortführt. Ich bin überzeugt davon, dass dafür jetzt der richtige Zeitpunkt ist“, so Zimmermann.

„Lucas Risse ist ein Bürgermeisterkandidat, der genau für die Politik steht, die Monheim am Rhein in den letzten Jahren erfolgreich gemacht hat“, ist sich Zimmermann sicher. „Er teilt eine klare und menschenfreundliche Haltung bei der Betreuung Geflüchteter, in der Zusammenarbeit mit den Moscheegemeinden, den Kirchen und anderen Glaubensgemeinschaften sowie ganz allgemein bei dem Ziel, Monheim am Rhein als inklusive, interkulturelle ‚Stadt für alle‘ weiterzuentwickeln.“

Einstimmig, ohne Gegenstimmen oder Enthaltungen votierten die auf dem Parteitag anwesenden Mitglieder in einer geheimen Wahl für Lucas Risse. Daniel Zimmermann, der Parteivorstand und die Ratsfraktion hatten sich einhellig für diese Nachfolgeregelung ausgesprochen.

Er freue sich über das klare Votum, sagte Lucas Risse: „Monheim am Rhein ist nicht nur meine Heimat - es ist der Ort, der mein Leben und meine Werte geprägt hat. Hier bin ich aufgewachsen, hier kenne ich die Menschen und ihre Geschichten. Seit 15 Jahren habe ich als stellvertretender Bürgermeister und Mitglied des Stadtrates daran mitgewirkt, unsere Stadt zu einem noch besseren Ort zu machen. Ich bin stolz auf das, was wir gemeinsam erreicht haben, und ich werde diese Erfolgsgeschichte als Bürgermeister fortsetzen. Meine berufliche Erfahrung als Betriebswirt und Personalverantwortlicher werden mir dabei helfen.“

Nach seinem Abitur am Otto-Hahn-Gymnasium absolvierte Lucas Risse ein duales Studium der Betriebswirtschaftslehre mit einer parallelen Ausbildung zum Industriekaufmann bei der Firma Henkel in Düsseldorf. Dort wurde er 2012 übernommen und arbeitete zunächst in verschiedenen Vertriebspositionen, später in leitender Funktion. Im Jahr 2017 erfolgte sein Wechsel in die Personalabteilung, in der er zunächst als Personalreferent tätig war. Seit dem Jahr 2019 ist er für alle Mitbestimmungs- sowie Governance-Themen in Deutschland und der Schweiz zuständig und hat im Jahr 2022 zusätzlich die Führungsverantwortung für den entsprechenden Bereich übernommen.

Mit nur 19 Jahren wurde Lucas bei der Kommunalwahl 2009 erstmals in den Stadtrat und dort zum jüngsten stellvertretenden Bürgermeister gewählt. Schwerpunktmäßig beschäftigte er sich neben der Stadtplanung vor allem mit den Finanzen der Stadt. Mit dieser Expertise trug er maßgeblich zur 2012 beschlossenen Gewerbesteuerstrategie bei, mit der die Stadt sich aus dem Nothaushalt befreien konnte.

Bei den Kommunalwahlen in den Jahren 2014 und 2020 verteidigte Lucas sein Direktmandat im Monheimer Stadtrat und wurde in seinem Amt als stellvertretender Bürgermeister bestätigt. Er vertritt die Stadt Monheim am Rhein damit seit 15 Jahren regelmäßig bei repräsentativen Anlässen. Neben der Vertretung des Bürgermeisters bei diversen Veranstaltungen von Vereinen, in städtischen Terminen und im örtlichen Brauchtum nimmt er viele Besuche und Glückwünsche bei 80- und 90-jährigen Menschen sowie bei den Ehejubilaren ab der Goldenen Hochzeit wahr.

Neben seiner allgemeinen Tätigkeit im Stadtrat gestaltet Lucas die Stadtpolitik im Haupt- und Finanzausschuss, im Ausschuss für Klimaschutz, Stadtplanung und Verkehr sowie im Bau- und Liegenschaftsausschuss mit. Er engagiert sich außerdem als stellvertretender Vorsitzender im Aufsichtsrat der Monheimer Versorgungs- und Verkehrsbetriebe, zu dem viele verschiedene städtische Tochtergesellschaften wie die MEGA, die Bahnen der Stadt Monheim, das Mona Mare, die Monheimer Wohnen sowie die Monheim-Mitte-Immobiliengesellschaften gehören. Im Aufsichtsrat des Medizinischen Versorgungszentrums setzt er sich für den weiteren Ausbau des Gesundheitscampus ein.

Zur Internetseite von Lucas Risse

 

Ähnliche Texte...

03.09.2020 | Pressemitteilung

PETO begrüßt 500. Parteimitglied

Blumen und PETO-Shirt für Barbara Mienkotta

Vergangenen Samstag war es endlich soweit: PETO durfte das 500. Parteimitglied begrüßen - die Baumbergerin Barbara Mienkotta. Gemeinsam mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen ist sie vor zwei Jahren nach Baumberg gezogen...

weiterlesen...

15.03.2023 | Pressemitteilung

Wechsel im Parteivorstand

Malte Franke übernimmt PETO-Vorsitz von Lydia Hannawald

Auf ihrem Parteitag am vergangenen Donnerstag, den 9.3.2023 haben die Mitglieder der PETO einen neuen Parteivorsitzenden gewählt. Die knapp 40 anwesenden Mitglieder, die im Baumberger Bürgerhaus zusammen gekommen waren, votierten in geheimer Wahl einstimmig bei zwei Enthaltungen für Malte Franke...

weiterlesen...

17.07.2023

Treffen mit jungen Politikerinnen und Politikern aus Jordanien

Delegationsreise führte auch nach Monheim am Rhein

Während einer einwöchigen Delegationsreise nach Berlin und Köln besuchte eine Gruppe junger Politikerinnen und Politiker aus Jordanien auch Monheim am Rhein. Die Nachwuchskräfte aus der jordanischen Wissenschaft und aus verschiedenen Parteien waren auf Einladung des Auswärtigen Amts zu Gast, um sich über Jugend- und Hochschulpolitik zu informieren und Kontakte mit Politikerinnen, Politikern und Institutionen in Deutschland zu knüpfen...

weiterlesen...

© 2024 PETO