Du befindest dich hier:
Startseite » Wer wir sind » Internes » Wenn die Fußballstimmung wieder steigt

Donnerstag, den 19. Juli 2018 | PETO-Blatt-Artikel

Wenn die Fußballstimmung wieder steigt

PETO-Fußballturnier begeistert Jung und Alt

Der Ball rollt ins Tor. Eine laute Trillerpfeife mischt sich unter das Quietschen der über den Hallenboden laufenden Turnschuhe. Torjubel. Ladrese United ist stolzer Sieger des Turniers. Aber Moment. Wer ist Ladrese United?

Ladrese United ist eine der fünf Mannschaften, die beim Hallenfußballturnier der PETO am 07.07.2018 in der Lieselott-Diem-Halle in Baumberg beweist, dass der deutsche Fußball in diesem Jahr doch Spaß machen kann: Indem man selber spielt. Hier steht nicht nur der Spaß am Mitmachen, sondern vor allem auch die Fairness im Vordergrund.

Doch wie kam es nun dazu, dass Ladrese United das Turnier gewann? Schauen wir drei Stunden zurück. Es ist 10:20 Uhr. Eine Trillerpfeife schallt durch die Halle. Anpfiff. Das erste Spiel des Tages beginnt. „PETO“ gegen „Blauer als die PETO“ heißt die erste Partie. 15 Minuten später steht fest: Diese sind nicht nur blauer, sondern auch besser als die PETO und siegen mit einem 0:1. Doch das ist noch nicht das Ende. Da zwei Mannschaften unangekündigt nicht zum Turnier erschienen sind, heißt es zunächst: Jeder gegen jeden. Statt dem eigentlich geplanten WM-Modus wird nun also im Bundesliga-Modus gespielt. Das ist bei der WM-Stimmung in diesem Jahr vielleicht auch besser so. Es wird gedribbelt, geschossen und verschossen, gejubelt, sich geärgert und gekämpft. Klar will man gewinnen, aber die Fairness und der Spaß am Fußball kommen nicht zu kurz.

Die PETO veranstaltet das Fußballturnier jährlich. Es ist eine tolle Gelegenheit für Fußballbegeisterte aller Altersklassen und Niveaus. „Denn teilnehmen können Teams aus sechs bis acht Spielerinnen und Spielern“, erläutert der stellvertretende PETO-Vorsitzende und Turnier-Organisator Malte Franke. „Wir freuen uns vor allem auch über gemischte Teams aus Spielerinnen und Spielern.“ Und dieses Jahr ist sogar eine Besonderheit dabei: Eine Hobby-Mannschaft aus Duisburg hat sich extra für das Turnier auf den Weg nach Monheim am Rhein gemacht: „Wir sind über Facebook auf die Veranstaltung aufmerksam geworden“, verrät die Gruppe aus dem Ruhrgebiet.

Aber zurück zum Geschehen. Es ist kurz nach 13 Uhr. Nach insgesamt 150 Minuten Spielzeit stehen die Teilnehmer des Halbfinals fest. Die PETO allerdings, immerhin aber mit 3 Treffern, steht ganz in der deutschen Tradition und zieht nicht in die nächste Runde ein. Die vier übrig gebliebenen Mannschaften treffen sich zur Teambesprechung. Taktiken werden überlegt, Pläne geschmiedet und Anweisungen gegeben. Eine kleine Stärkung, ein paar Schlucke Wasser und weiter geht’s.

Nach zwei spannenden Halbfinalen, die beide in einem 2:0 enden, stehen die Finalisten fest: „Blauer als die PETO“ und „Ladrese United“ ziehen in das alles entscheidende Spiel ein. Inzwischen ist es kurz nach 14 Uhr. Der letzte Anpfiff des Tages ertönt. Doch es heißt wohl blauer als die PETO und nicht besser als Ladrese United. Ein Ball rollt ins Tor. Eine laute Trillerpfeife mischt sich unter das Quietschen der über den Hallenboden laufenden Turnschuhe. Torjubel. Ladrese United ist stolzer Sieger des Turniers.

Ähnliche Texte...

21.08.2009 | Pressemitteilung

PETO begrüßt 250. Mitglied

Rund eine Woche vor der Kommunalwahl begrüßt PETO mit Thea Risse das 250. Parteimitglied. Die 16-Jährige ist über ihren älteren Bruder zu PETO gekommen und interessiert sich vor allem dafür, wie sich das Angebot der Stadt für Jugendliche verbessern lässt...

weiterlesen...

12.12.2005 | Pressemitteilung

Viele Tore für den guten Zweck

Bei dem zweiten PETO-Hallenfußball-Turnier in diesem Jahr, kickten zehn Teams um einen der drei heiß begehrten PETO-Pokale. Doch niemand musste mit leeren Händen nach Hause gehen. Alle angetretenen Teams bekamen PETO-Frisbees und Urkunden überreicht...

weiterlesen...

© 2018 PETO