Du befindest dich hier:
Startseite » Themen » Wirtschaft und Arbeit » Wie sieht „Monheim 4.0“ aus?

Freitag, den 31. Mai 2019 | 30plus-Themenabend

Wie sieht „Monheim 4.0“ aus?

PETO30plus!-Themenabend informierte

Ein autonomer Bus, ein digitaler Fahrradverleih, smarte Straßenbeleuchtung und Parksysteme sowie ein digitales Stadtinformationssystem - dies sind nur einige der Smart-City-Projekte, die gerade in Monheim am Rhein laufen. Doch bei so vielen neuen Entwicklungen kommen natürlich auch einige Fragen auf. Um diese zu beantworten und über die Projekte zu diskutieren, lud PETO zu einem 30plus!-Themenabend ins Rheincafé ein.

Und dass das Thema die Menschen sehr zu interessieren scheint, bewies die Anzahl der Anwesenden: Für die mehr als 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer reichten die vorhandenen Sitzplätze nicht aus. Doch bevor diese sich mit vielen Fragen und Anregungen einbrachten, gab Niels Hauke, Smart-City-Manager bei der Stadtverwaltung, zunächst einen Überblick über die Projekte. Insgesamt sind es über zehn Projektbausteine, die teilweise bereits vom Stadtrat beschlossenen wurden, teilweise aber auch erst am Anfang ihrer Planung stehen. Neben den bereits erwähnten Projekten sind außerdem der WLAN-Ausbau, eine stadteigene Cloud, ein digitales Schließsystem und vor allem der Monheim-Pass in Planung. Gerade letzterer ist dabei sehr interessant, da es sich um eine Bürgerkarte handelt, die das Nutzen von städtische Dienstleistungen vereinfachen soll. So soll sie zunächst als Bibliotheksausweis sowie als Zugangsberechtigung für das neue Fahrradverleihsystem fungieren, doch bald auch viele weitere Features beinhalten.

Die Fragen und Diskussionsbeiträge bezogen sich vor allem auf den autonom fahrenden Bus in der Altstadt, das digitale Fahrradverleihsystem sowie das Stadtinformationssystem. Bezüglich der Busses wurden vor allem zwei Dinge hinterfragt. Die Frage, warum er schon ab sieben Uhr seinen Betrieb aufnehmen soll, wurde mit der Nutzung für den Berufsverkehr gerechtfertigt. Und auch die Sorge um die Sicherheit des Busses räumte Hauke aus dem Weg: Die Sensoren würden die Umgebung ständig überwachen und der Bus somit anhalten, sobald diese ein unbekanntes Objekt erkennen. Er selbst habe dies beim Frühlingsfest mehrmals getestet. Das Fahrradsystem wurde, gerade weil es verschiedene Typen von Fahrrädern geben soll, sehr positiv aufgenommen. Obwohl das erste Ausschreibungsverfahren leider aufgehoben werden musste und daher nun ein zweites in Planung ist, kann man zuversichtlich sein, dass das System im nächsten Frühjahr an den Start gehen kann. Da das genaue Preismodell noch nicht feststeht, konnte bisher nur gesagt werden, dass wenige Kurzzeitausleihen im Monat kostenlos und erst eine häufige Nutzung kostenpflichtig sein soll.

Eine weitere Diskussion gab es über die Notwendigkeit der digitalen Tafeln des Stadtinformationssystems, da man ja alle Informationen auch in einer App zusammenfassen könnte. Doch die Stadt möchte Monheims Vereinen und Einzelhändlern die Möglichkeit geben, wichtige Veranstaltungen auf den Displays teilen zu können. Wichtig ist hierbei aber zu betonen, dass man die Anzeigen nicht kaufen kann und die Displays somit nicht für kommerzielle Werbezwecke genutzt werden sollen.

Vortrag von Niels Hauke herunterladen (pdf, 0,8 MB)

 

Ähnliche Texte...

11.07.2019 | Pressemitteilung

Kinderschminken, Mandala-Malen und vieles mehr

PETO-Kinderfest am 20.07.2019

Wie in jedem Jahr verwandelt sich auch in diesem Jahr der Monheimer Rathausplatz für einen Tag lang in ein Kinderspielparadies. Denn am Samstag, den 20.07.2019 von 10 bis etwa 15 Uhr, hat PETO sich wieder ein buntes Programm für die Jüngsten der Stadt ausgedacht: Von Kinderschminken über Mandala-Malen bis hin zum Austoben auf der Hüpfburg ist für jeden Geschmack etwas dabei...

weiterlesen...

08.05.2019 | Pressemitteilung

Wie sieht „Monheim 4.0“ aus?

PETO30plus!-Themenabend informiert

Am Mittwoch, den 15. Mai 2019 um 19 Uhr lädt PETO zu einem weiteren 30plus-Themenabend ins Rheincafé in der Monheimer Altstadt (Turmstraße 21) ein. Das Thema: „Monheim 4.0“...

weiterlesen...

10.10.2017 | Pressemitteilung

PETO30plus! lädt ein zum Themenabend „Smart City Monheim“

Digitalisierung und Internet sind in aller Munde. Doch was bedeuten diese abstrakten Überschriften konkret für eine Stadt wie Monheim am Rhein? Am 27. September 2017 beschäftigte sich der Stadtrat bereits mit dem Projekt Monheim 4.0 und beschloss digitale Projektbausteine für das kommende Jahr...

weiterlesen...

© 2019 PETO