Du befindest dich hier:
Startseite » Themen » Stadtplanung und Verkehr » Was wird aus Monheims Marina?

Samstag, den 27. Juni 2020 | PETO-Blatt-Artikel

Was wird aus Monheims Marina?

Update zu den Umbau-Plänen am Greisbachsee

Mitte Mai wurden die Pläne zum ersten Mal vorgestellt: Der Greisbachsee, der Baggersee nördlich der Baumberger Bürgerwiese, soll mit einem Kanal an den Rhein angebunden werden. Im See soll dann ein Sportboothafen mit verschiedenen Wassersportmöglichkeiten und einer Gastronomie angesiedelt werden. Seither wird die Idee einer sogenannten Marina intensiv diskutiert. Die Grünen und die FDP machten eigene Vorschläge. Am Mittwoch hat der Stadtrat nun beschlossen, diese Ideen von der Stadtverwaltung genauer prüfen zu lassen und auch die Anregungen der Bürgerinnen und Bürgern in die weiteren Planungen aufzunehmen.

„Auch wenn es erwartungsgemäß zu kontroversen Diskussionen kam, freuen wir uns sehr über den doch sehr großen Konsens im Stadtrat, dass der See der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden soll“, erklärt PETO-Fraktionsvorsitzende Lisa Pientak. „Für das weitere Verfahren können nun noch mehr Informationen und Planungsgrundlagen zusammengetragen werden. Die Stadtverwaltung wird an allen Konzeptvarianten weiterarbeiten.“ Der Stadtrat einigte sich insbesondere daher, Kostenschätzungen zu erstellen sowie Abstimmungsgespräche mit den zuständigen Behörden zu führen. In die Prüfung aufgenommen werden die Alternativvorschläge der FDP und der Grünen. Insgesamt untersucht die Stadtverwaltung daher nun die Realisierbarkeit von drei verschiedenen Varianten.

Die erste und ursprüngliche Variante sieht vor, im Greisbachsee eine Marina zu errichten, die durch einen Kanal an den Rhein angebunden wird. Diese Variante beinhaltet auch Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger zu weiteren Nutzungsmöglichkeiten. Dazu zählen gastronomische Angebote, Grillplätze, ein Tretbootverleih und Stand-Up-Paddling. Bei der zweiten Variante soll die Marina nicht im Greisbachsee, sondern durch Abgrabungen im Bereich „Auf’m Steinacker“ entstehen. Diesen Vorschlag hatte die FDP in die Diskussion eingebracht. Ein Kanal zwischen dem Greisbachsee und dem Rhein wäre dann verzichtbar. Die dritte Variante sieht weder eine Marina noch eine Kanalanbindung vor. Stattdessen soll der Greisbachsee nach Vorstellung der Grünen als reiner Badesee genutzt werden.

Neben den Anträgen der Ratsfraktionen spielten in der Diskussion auch die Wünsche der Bürgerinnen und Bürger eine große Rolle. Immerhin 200 Bürgerinnen und Bürger hatten ihre Anregungen für die Umgestaltung des Sees im Mitmach-Portal der Stadt eingebracht. Zentrale Anliegen waren vor allem der bereits erwähnte Wunsch nach weiteren Nutzungsmöglichkeiten des Sees sowie eine ansprechende Gestaltung der Umgebung, beispielsweise durch gut angebundene Rad- und Wanderwege. Doch auch Bedenken bezüglich der Verkehrsbeeinträchtigungen einer eventuellen Klappbrücke über den Kanal sowie bezüglich des Klimaschutzes wurden genannt und sollen in der weiteren Planung beantwortet werden.

„Wir freuen uns sehr über die rege Beteiligung der Monheimerinnen und Monheimer sowie die Anträge der FDP und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen“, so Pientak. „Denn wir haben immer wieder betont, dass es sich bei dem Konzept um erste Ideen handelt, die wir gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern diskutieren wollen. Im weiteren Planungsverfahren wird sich nun zeigen, welche Varianten am sinnvollsten erscheinen und ob, an welcher Stelle und in welchem Umfang die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten umgesetzt werden können. Als PETO-Fraktion werden wir uns weiter für die Marina im Greisbachsee einsetzen, aber wir sind offen für Alternativen und werden sämtliche Varianten in die weitere Abwägung einbeziehen.“

 

Ähnliche Texte...

27.06.2020 | PETO-Blatt-Artikel

Schreckgespenst Enteignung

Was man über das Vorkaufsrecht am Greibachsee wissen sollte

Gleichzeitig mit der Präsentation erster Ideen zum Bau einer Marina im Greisbachsee hat der Monheimer Stadtrat eine sogenannte Vorkaufsrechtssatzung im Baumberger Süden sowie vorbereitende Arbeiten zur Einleitung einer städtebaulichen Entwicklungsmaßnahmen beschlossen...

weiterlesen...

20.05.2020 | PETO-Blatt-Artikel

Ein Sportboothafen für Monheim am Rhein?

Umbau-Pläne für den Greisbachsee

Genau zwischen den beiden Ortsteilen Monheim und Baumberg, hinter der Baumberger Bürgerwiese liegt der so genannte Greisbachsee. Bisher wurde dem Baggersee nur wenig Beachtung geschenkt, doch das soll sich bald ändern...

weiterlesen...

27.09.2018 | PETO-Blatt-Artikel

„Mitdenken. Mitplanen. Mitmachen.“

Warum für PETO eine gute Bürgerschaftsbeteiligung so wichtig ist

„Mitgestalten ausdrücklich erwünscht“, heißt es auf der Startseite des Online-Mitmach-Portals der Stadt Monheim am Rhein. Bereits seit 2012 haben die Bürgerinnen und Bürger hier die Möglichkeit, ihre Ideen und Meinungen kundzutun...

weiterlesen...

© 2020 PETO