Du befindest dich hier:
Startseite » Themen » Stadtplanung und Verkehr » Aufstockung für das Monheimer Tor

Dienstag, den 12. Februar 2019 | Pressemitteilung

Aufstockung für das Monheimer Tor

Ausschuss diskutiert über Planungsentwurf

Bereits im Sommer vergangenen Jahres hatte die Stadt den Ankauf und Umbau des Monheimer Tors bekanntgegeben. Nachdem nun die Vorschläge dreier Planungsbüros zur Umgestaltung des Gebäudes und seiner direkten Umgebung bewertet wurden, spricht sich die PETO-Fraktion für den Entwurf des Kölner Büros von „Ortner & Ortner“ aus.

„Das Konzept von ‚Ortner & Ortner‘ schafft es sehr schön, die Optik des Monheimer Tors von allen Seiten zu verbessern“, erklärt Lucas Risse, PETO-Sprecher im Planungsausschuss. „Das Planungsbüro hat ein gutes Konzept für eine echte Aufstockung vorgeschlagen und auch die Idee, einen Kreisverkehr zu errichten, halten wir für sehr sinnvoll. Darüber hinaus werden wir uns für die von vielen Bürgerinnen und Bürgern gewünschte Verlegung der Tiefgaragenzufahrt ins Rathauscenter vom Busbahnhof auf die Rückseite des Monheimer Tors am Berliner Ring einsetzen.“

Geplant ist, das Einkaufszentrum so umzugestalten, dass es sich der Stadt in Richtung der Opladener Straße und des Berliner Rings öffnet und somit die Innenstadt mit dem Berliner Viertel verbindet. Gleichzeitig soll das Gebäude eine komplett neue Fassade erhalten und aufgestockt werden. Die Frage, warum dies nicht direkt geschehen ist, als das Monheimer Tor im Jahr 2011 gebaut wurde, beantwortet Risse ganz einfach: „Damals standen die Investoren in Monheim am Rhein noch nicht Schlange. Somit war es zunächst wichtig, überhaupt zusätzliche Geschäfte in der Innenstadt anzusiedeln. Die Architektur war dabei zweitrangig.“ Mittlerweile verfüge die Stadt jedoch über die finanziellen Mittel, um die architektonischen Probleme zu beseitigen und die Bedeutung des Einkaufszentrums zu verbessern. Daher umfassen die geplanten Arbeiten nicht nur den Umbau des Monheimer Tors selbst, sondern auch der verkehrstechnischen Umgebung. Bei allen Änderungen wird allerdings darauf geachtet, die Ladenlokale im Inneren möglichst vollständig zu erhalten.

In den letzten Monaten haben daher die drei Planungsbüros „Cityförster“, „Ortner & Ortner“ und „RKW Architektur +“ Entwürfe angefertigt, die alle ganz verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten bieten. Eine Bewertungskommission sprach sich nun aus mehreren Gründen für den Entwurf des Kölner Planungsbüros „Ortner & Ortner“ aus. Dieses zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass es über die bloße Reparatur des Einkaufszentrums hinausgeht. So soll unter anderem ein breiterer Durchgang entstehen, um eine bessere Vernetzung von Innenstadt und Berliner Viertel zu ermöglichen. Außerdem ist geplant, das Parkdeck zu überdecken, sodass die darüber entstehende Fläche begrünt werden kann. Darüber hinaus ist eine Umwandlung des Kreuzungsbereiches Rathausplatz, Berliner Ring und Opladener Straße in einen großzügigen Kreisverkehr vorgesehen.

Wenn der städtische Planungsausschuss grünes Licht für die Umgestaltung gibt, was mit den PETO-Stimmen als sicher gilt, soll der Entwurf noch hinsichtlich einiger Aspekte überarbeitet werden, denn gerade das Verkehrskonzept wurde als noch nicht optimal bewertet. Es sind daher einige Änderungen vorgesehen, die einen optimalen Verkehrsfluss ermöglichen und vor allem auch die Belange von Fußgängern und Radfahrern berücksichtigen sollen. „Diese Aspekte, die vor allem in der kürzlich durchgeführten Bürgerbeteiligung angesprochen wurden, müssen noch nachgearbeitet werden“, so Risse.

 

Ähnliche Texte...

11.07.2019 | Pressemitteilung

Kinderschminken, Mandala-Malen und vieles mehr

PETO-Kinderfest am 20.07.2019

Wie in jedem Jahr verwandelt sich auch in diesem Jahr der Monheimer Rathausplatz für einen Tag lang in ein Kinderspielparadies. Denn am Samstag, den 20.07.2019 von 10 bis etwa 15 Uhr, hat PETO sich wieder ein buntes Programm für die Jüngsten der Stadt ausgedacht: Von Kinderschminken über Mandala-Malen bis hin zum Austoben auf der Hüpfburg ist für jeden Geschmack etwas dabei...

weiterlesen...

19.07.2018 | PETO-Blatt-Artikel

Das Monheimer Tor öffnet sich der Stadt

Stadtrat beschließt Ankauf

Wie in einer Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung des Berliner Rings und der Opladener Straße am vergangenen Donnerstag durch Bürgermeister Daniel Zimmermann mitgeteilt wurde, hat der Stadtrat am Mittwoch letzter Woche in nicht-öffentlicher Sitzung den Ankauf des Monheimer Tors beschlossen...

weiterlesen...

24.04.2016 | Pressemitteilung

Monheim am Rhein bekommt eine Veranstaltungshalle

PETO30plus! diskutiert über das 28-Mio.-Euro-Projekt

Eingehaltene Versprechen sind erfreulich – karnevalistisch verpackt umso mehr: Das beim Rathaussturm versprochene Konzept für eine städtische Veranstaltungshalle liegt jetzt vor und wird am 29.04.2016 um 19:00 Uhr auf dem Monberg von Daniel Zimmermann allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt...

weiterlesen...

© 2019 PETO