Du befindest dich hier:
Startseite » Themen » Stadtplanung und Verkehr » PETO: mehr Mobilität für Monheim

Donnerstag, den 23. Juli 2009 | Pressemitteilung

PETO: mehr Mobilität für Monheim

Unerlässlich für die Sicherstellung einer hohen Lebensqualität in Monheim ist ein durchdachtes Verkehrskonzept für Fußgänger, Radfahrer und den Autofahrer. Ein gutes Verkehrsmanagement berücksichtigt alle Verkehrsteilnehmer und ihre Interessen gleichermaßen. Auch das Angebot der öffentlichen Verkehrsmittel muss optimiert werden.

Durch unseren Antrag wurde der Kreisverkehr Ecke Hauptstraße/Berghausener Straße so gestaltet, dass es nun möglich ist, von dem Parkplatz der Kirche direkt wieder in Richtung Monheim zu fahren. Auch haben wir uns maßgeblich für die Querungshilfe über die Baumberger Chaussee eingesetzt. Mit der Umsetzung der „Grünen Welle“ vom S-Bahnhof Langenfeld bis zur Krischerstraße befinden wir uns ebenfalls auf dem richtigen Weg.

Erheblichen Handlungsbedarf sehen wir jedoch weiterhin unter anderem für den Knotenpunkt Berghausener Str./Baumberger Chaussee und die Geschwister-Scholl-Straße. Auch im öffentlichen Personennahverkehr besteht Verbesserungspotential.

Wir setzen uns deshalb dafür ein:

  • ein Verkehrskonzept für Baumberg zu erstellen,
  • Durchgangsstraßen nicht in 30er Zonen einzubeziehen,
  • die Geschwindigkeitseinhaltung in 30er Zonen durch Berührungshügel sicherzustellen,
  • Radfahrer auch baulich in den Straßenverkehr mit einzubeziehen,
  • mehr und stabilere Fahrradständer aufzustellen,
  • alle Fuß- und Radwege instand zu setzen,
  • alle Fußwege der Erklärung von Barcelona entsprechend behindertengerecht umzugestalten,
  • weitere Querungshilfen an vielbefahrenen Straßen einzurichten,
  • häufigere Busfahrten zum S-Bahnhof Langenfeld-Berghausen anzubieten,
  • die Linien 790, 777 und 788 enger zu takten und länger fahren zu lassen,
  • das Angebot des Nachtexpresses zu erweitern,
  • Sammel- und Ruftaxis einzurichten,
  • eine Expressbusanbindung an den RE-Haltepunkt in Benrath umzusetzen.
 

Ähnliche Texte...

24.04.2016 | Pressemitteilung

Monheim am Rhein bekommt eine Veranstaltungshalle

PETO30plus! diskutiert über das 28-Mio.-Euro-Projekt

Eingehaltene Versprechen sind erfreulich – karnevalistisch verpackt umso mehr: Das beim Rathaussturm versprochene Konzept für eine städtische Veranstaltungshalle liegt jetzt vor und wird am 29.04.2016 um 19:00 Uhr auf dem Monberg von Daniel Zimmermann allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt...

weiterlesen...

12.08.2009 | Pressemitteilung

PETO: Wir werden das Miteinander stärken

Als im Jahr 2004 ein neuer Ausländerbeirat für Monheim gewählt werden sollte, musste die Wahl kurzfristig abgesagt werden, weil keine Kandidatinnen und Kandidaten zur Verfügung standen. Die Mitglieder des Ausländerbeirats, der 1999 gewählt worden war, hatten schon lange vorher frustriert ihre Arbeit aufgegeben...

weiterlesen...

28.06.2009 | Pressemitteilung

PETO: Monheim soll kinderfreundlicher werden.

Was bietet Monheim für Kinder? – Hier ist an erster Stelle das Erfolgsprojekt „Mo.Ki“ (Monheim für Kinder) zu nennen. Die Kindertagesstätten bilden dabei einen Knotenpunkt für die Zusammenarbeit mit Eltern, Fachkräften, dem Jugendamt, Trägern sowie Sozial- und Beratungseinrichtungen...

weiterlesen...

© 2019 PETO