Du befindest dich hier:
Startseite » Themen » Stadtplanung und Verkehr » Cafébetrieb in der Marienburg

Freitag, den 19. November 2004 | Anträge und Stellungnahmen

Cafébetrieb in der Marienburg

Antrag der PETO-Fraktion

Der Ausschuss beauftragt die Verwaltung gemeinsam mit dem Eigentümer der Marienburg und der Marke Monheim e.V. ein Konzept zu entwickeln, dass keine längerfristige Anmietung von Räumlichkeiten zur Errichtung oder zum Betrieb eines Museums vorsieht. Gleichwohl soll ein Cafébetrieb im Erdgeschoss der Marienburg zumindest an Wochenenden gewährleistet sein und der vorhandene Veranstaltungsraum erhalten bleiben.

Begründung

Die anfangs geplante, zwischenzeitlich jedoch wieder verworfene Einrichtung eines Museums in der Marienburg lehnten und lehnen wir aus Kostengründen ab. Die Fortführung eines Cafébetriebs im Erdgeschoss des Gebäudes und den Erhalt des Veranstaltungsraumes würden wir jedoch weiterhin befürworten.

Unserer Ansicht nach kann dieser Cafébetrieb plus Veranstaltungsraum auch ohne ein Museum oder eine anderweitige Anmietung von Räumen betrieben werden und kostendeckend arbeiten. Schon vor fünf Jahren bemühte sich der Eigentümer ein Café im Marienburgpark einzurichten, weil er davon überzeugt war, dass es sich tragen würde. Wir glauben nicht, dass sich an dieser Situation heute etwas geändert hat.

Sollte sich der Eigentümer zum heutigen Zeitpunkt dennoch nicht mehr in der Lage sehen, einen Cafébetrieb zu gewährleisten, könnte das von den Beteiligten auszuarbeitende Konzept die Zusicherung des Marke Monheim e.V. beinhalten, jährlich eine vertraglich bestimmte Zahl von Veranstaltungen, bei denen das Café einbezogen wird, durchzuführen.

Ergebnis

Das Museum wird vorerst nicht eingerichtet. Was in Bezug auf das Café und die Veranstaltungsräume geschieht, bleibt dem Eigentümer überlassen.

Originaldokument herunterladen (pdf, 64 kB)

 

Ähnliche Texte...

16.09.2010 | 30plus-Themenabend

Strategische Ziele der Stadt Monheim am Rhein

Am 16.09.2010 fanden sich viele Bürger und Bürgerinnen sowie PETO-Mitglieder zum vierten Themenabend von PETO30plus! im Saal der VHS ein, um sich eine Präsentation von Daniel Zimmermann zu den strategischen Zielen für die Stadt Monheim am Rhein anzusehen...

weiterlesen...

02.09.2010 | PETO-Blatt-Artikel

Kommunales Kino gerettet

Bereits am 8. März stellte die PETO-Fraktion einen Antrag im Stadtrat zum Erhalt des kommunalen Kinos. Im Jahr 2009 konnte das Kino durch städtische Mittel finanziert werden und erzielte einen großen Erfolg. Die Verwaltung sollte nun beauftragt werden, nach einem geeigneten Sponsor für die Fortsetzung des erfolgreichen Projekts zu suchen...

weiterlesen...

22.01.2010 | Pressemitteilung

PETO wirft Brühland Unsachlichkeit vor

In seiner Neujahrsrede forderte der CDU-Fraktionsvorsitzende, Tim Brühland, die unverzügliche Vermarktung des gesamten Plangebiets Baumberg-Ost. „Tatsache ist, dass ein so großes Gebiet nicht auf einen Schlag vermarktet werden kann“, entgegnet PETO-Fraktionsvorsitzende, Lisa Riedel...

weiterlesen...

© 2019 PETO