Du befindest dich hier:
Startseite » Themen » Kinder und Familien » Kindergartenbedarfsplanung der Stadt Monheim am Rhein

Montag, den 28. März 2016 | PETO-Blatt-Artikel

Kindergartenbedarfsplanung der Stadt Monheim am Rhein

Ausbau um vier neue Kindertagesstätten bis 2020 geplant

von Lucas Risse

In seiner Sitzung am 17.02.2016 wurde dem Jugendhilfeausschuss die Kindergartenbedarfsplanung für das Kindergartenjahr 2016/2017 und die Ausbauplanung bis zum Jahr 2020 vorgestellt.

Vor allem um die vermehrten Zuzüge von jungen Familien nach Monheim am Rhein drehen sich die Planungen der kommenden KiTa-Jahre. Hinzu kommt, dass immer mehr U3-Plätze nachgefragt werden. In den kommenden Jahren sollen, um diese erhöhten Bedarfe an KiTa-Plätzen abzudecken, insgesamt 17 neue Gruppen in vier neuen Kindertagesstätten geschaffen werden in jeweils zwei Einrichtungen in den Ortsteilen Monheim und Baumberg.

Aufgrund der vermehrten Zuzüge nach Monheim am Rhein wird bis zum Jahr 2020 mit einem jährlichen Zuzug von ca. 110 Kindern im Kindergartenalter geplant.

Für das Kindergartenjahr 2016/2017 stehen insgesamt 1.181 Plätze für über 3-jährige Kinder und 295 Plätze für unter 3-jährige zur Verfügung, dies entspricht einem Anstieg von +115 Plätzen im Ü3-Bereich und +69 Plätzen im U3-Bereich. Durch die Neubauten der Kindertagesstätten an der Kurt-Schumacher-Straße und im Kirchgässchen und durch die zusätzliche Einrichtung von Übergangsgruppen können alle Kinder im KiTa-Jahr 2016/2017 mit einem Platz versorgt werden. Die Versorgungsquote im U3-Bereich soll im KiTa-Jahr 2016/2017 bei 46% und damit deutlich über dem Bundesdurchschnitt von nur 33% liegen.

Weiterhin werden in unserer Stadt Vorlaufgruppen für Flüchtlingskinder angeboten, als unabdingbare Basis für einen gelungenen Integrationsprozess. Die Kinder werden zunächst in Kleingruppen betreut, um den ersten Spracherwerb zu fördern und mit den Eltern in Kontakt zu treten mit dem Ziel einer begleiteten Überleitung in die Regelbetreuung der Kindertagesstätten.

Die frühe Förderung im Berliner Viertel wird in Form einer zusätzlichen Fachkraft für die Betreuung von Kindern mit besonderem Unterstützungsbedarf in allen Kindertagesstätten im Berliner Viertel auch in den kommenden Jahren konsequent fortgeführt.

Auch in der Stadtverwaltung wird der steigenden Kinderzahl mit einer Neueinstellung Rechnung getragen. Die Abteilungsleitung „Frühkindliche Erziehung“ wird unter anderem eine noch intensivere Begleitung und Beratung aller Kindertagesstätten umsetzen, damit auch eine qualitative Weiterentwicklung im Bereich der Kindergärten in Monheim am Rhein gewährleistet ist.

Bereits eingeführt wurde zudem Ende 2015 das neue System „Kivan“. Über ein Internetportal können Eltern seitdem ihre Kinder für einen Kindergartenplatz anmelden und auch schneller und transparenter das Vergabeverfahren für den eigenen Kindergartenplatz nachvollziehen.

Auch die Tagespflege soll weiter gestärkt werden durch eine gezielte Qualifizierung der bereits bestehenden Tagespflegepersonen und die Gewinnung von weiteren Tagespflegepersonen mit dem Ziel, eine Tagespflege für insgesamt 180 Kinder anbieten zu können.

Die hohe Attraktivität der Stadt Monheim am Rhein für junge Familien drückt sich in den steigenden Zuzügen aus, die einen bedarfsgerechten Ausbau von KiTa- und Tagespflege-Plätzen notwendig macht und ein wichtiger Baustein ist, um die weitere Umsetzung des strategischen Zieles unsere Stadt als Hauptstadt für Kinder zu etablieren.

 

Ähnliche Texte...

17.09.2018 | PETO-Blatt-Artikel

Sechs neue Kitas für die „Hauptstadt für Kinder“

Stadt reagiert auf wachsenden Bedarf an Betreuungsplätzen

Neben den vier bereits im Bau befindlichen Kitas plant die Stadt Monheim am Rhein derzeit sechs weitere, um dem Bedarf an Kindertagesstätten gerecht zu werden. Die aktuelle Kita-Bedarfsplanung, in der jährlich unter anderem die Geburten- und Zuzugszahlen analysiert werden, ergab, dass Monheim am Rhein einen immer größer werdenden Bedarf an Betreuungsplätzen hat...

weiterlesen...

10.10.2017 | Pressemitteilung

PETO30plus! lädt ein zum Themenabend „Smart City Monheim“

Digitalisierung und Internet sind in aller Munde. Doch was bedeuten diese abstrakten Überschriften konkret für eine Stadt wie Monheim am Rhein? Am 27. September 2017 beschäftigte sich der Stadtrat bereits mit dem Projekt Monheim 4.0 und beschloss digitale Projektbausteine für das kommende Jahr...

weiterlesen...

01.04.2016 | Pressemitteilung

Monheim und Baumberg bekommen fünf neue Kitas

Themenabend von PETO30plus! zum Kita-Ausbau

Die hohe Attraktivität der Stadt Monheim am Rhein drückt sich auch in steigenden Zuzügen junger Familien aus, die einen bedarfsgerechten Ausbau von Kita-Plätzen erforderlich machen. Bürgermeister Daniel Zimmermann stellt am 5. April 2016 um 19:00 Uhr im Pannenhof, Turmstraße 2 die aktuellen Planungen des Kita-Ausbaus bei einem PETO30plus!-Themenabend vor...

weiterlesen...

© 2019 PETO