Du befindest dich hier:
Startseite » Themen » Jugend » PETO unterstützt Volksinitiative „Jugend braucht Vertrauen“

Montag, den 6. März 2006 | Pressemitteilung

PETO unterstützt Volksinitiative „Jugend braucht Vertrauen“

Liste kann im Fraktionsbüro unterzeichnet werden

PETO unterstützt die bis zum 5. Mai laufende Volksinitiative „Jugend braucht Vertrauen“. Ziel der Volksinitiative ist die vollständige Umsetzung des vor 15 Monaten beschlossenen Kinder- und Jugendförderungsgesetzes NRW. Die Landesregierung soll aufgefordert werden, die beschlossenen Kürzungen zurück zu nehmen und die versprochene und gesetzlich festgelegte Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in NRW in Höhe von 96 Mio. Euro einzuhalten.

Die Kürzungspläne des Landes würden sich unter anderem auch auf das Angebot für Jugendliche in Monheim auswirken. PETO-Fraktionsvorsitzender Daniel Zimmermann sagt dazu: „Durch die mehr als angespannte Haushaltslage der Stadt wäre es nicht möglich, eine Verringerung der Landeszuschüsse zu kompensieren. Das Land stiehlt sich aus seiner Verantwortung, obwohl es weiß, dass die allermeisten Kommunen nicht einspringen können.“ Der Streichung von Zuschüssen stehe damit eine direkte Streichung von Angeboten gegenüber, die unbedingt verhindert werden müsse.

Alle Vorstands- und Fraktionsmitglieder von PETO haben sich bereits geschlossen in die Liste eingetragen und sammeln weitere Unterschriften im Freundes- und Bekanntenkreis.

Anders als noch vor zwei Jahren dürfen die Unterschriftenlisten nämlich nicht mehr im Bürgerbüro ausliegen, sondern sind nur noch über so genannte Vertrauenspersonen erhältlich. Für Monheim ist das der Vorsitzende des Kinder- und Jugendrings Alexander Schumacher.

Damit im Monheimer Stadtgebiet möglichst viele Unterschriften zusammen kommen, bietet PETO einen besonderen Service an: Wer möchte, kann die Volksinitiative während der Öffnungszeiten des PETO-Fraktionsbüros dort unterzeichnen, und zwar immer montags und mittwochs zwischen 13.30 Uhr und 15.30 Uhr. Die drei Mitarbeiterinnen der PETO-Fraktion werden bis zum Beginn der Osterferien ständig eine Unterschriftenliste bereithalten. Das Büro befindet sich in Raum 132 in der ersten Etage über dem Bürgerbüro. Für Rückfragen stehen die PETO-Mitarbeiterinnen außerdem telefonisch unter der Nummer 951-050 oder per E-Mail an die Adresse fraktionsbuero@peto.de zur Verfügung.

 

Ähnliche Texte...

30.03.2015 | Video-Blog

Erster PETO-Video-Blog: „Tablet-unterstützte Schulklassen“

Hier seht ihr die Premiere unseres PETO-Video-Blogs. In der ersten Episode gibt euch Lisa einen Einblick in das Konzept, wie der multimediale Unterricht in Schulklassen ausgebaut werden kann...

weiterlesen...

21.08.2009 | Pressemitteilung

PETO begrüßt 250. Mitglied

Rund eine Woche vor der Kommunalwahl begrüßt PETO mit Thea Risse das 250. Parteimitglied. Die 16-Jährige ist über ihren älteren Bruder zu PETO gekommen und interessiert sich vor allem dafür, wie sich das Angebot der Stadt für Jugendliche verbessern lässt...

weiterlesen...

18.12.2006 | Pressemitteilung

PETO-Büro geht in die Winterpause

Das PETO-Fraktionsbüro im Monheimer Rathaus macht Winterpause. Die Fraktionssekretärin Jana Lang und die Geschäftsführerin der PETO-Fraktion Ann Katrin Große-Allermann sind in diesem Jahr zum letzten Mal am 21.12.2006 im Rathaus zu erreichen und gehen danach bis 10...

weiterlesen...

© 2019 PETO