Kinder- und Familienfreundlichkeit

Unsere Bilanz

Um allen Kindern unabhängig vom sozialen Status ihrer Eltern optimale Chancen auf Bildung und Entwicklung zu geben, ist in den letzten Jahren eine einzigartige Bildungslandschaft entstanden, die um viele Beratungs- und Unterstützungsangebote sowie ein großes Netzwerk an Kooperationspartnern ergänzt wird. Wir haben

  • Eltern durch die Gebührenfreiheit von null bis zehn Jahren entlastet,
  • einen höheren Betreuungsstandard in Kitas geschaffen, als es in NRW üblich ist,
  • dem Wunsch vieler Eltern entsprochen und ein Mo.Ki-Café in Baumberg eröffnet,
  • gemäß den Bedarfen die U3-Plätze von 33 % (2013/14) auf 48 % (2020/21) gesteigert und dafür fünf neue Kitas gebaut sowie die Ganztagsplätze in den Grundschulen im selben Zeitraum von 50 % auf 88 % gesteigert,
  • die Bildungsqualität in den Schulen verbessert sowie durch iPads ab dem 5. Schuljahr soziale Ungleichheiten gemildert und digitale Unterrichtsinhalte ermöglicht,
  • eine zweite Gesamtschule gegründet und damit in Ergänzung zur PUG und zum OHG ein über die Stadtgrenzen hinaus akzeptiertes Schulsystem entwickelt,
  • im Landschaftspark Rheinbogen mit dem Wasserspielplatz und dem Skatepark einen echten Anziehungspunkt für Kinder, Jugendliche und Familien geschaffen und
  • städtische Spielplätze saniert, attraktive Sport- und Spielangebote auf der Monheimer Bürgerwiese geschaffen und Bolzplätze mit Kunstrasenbelägen ausgerüstet.

Unsere Ziele

Chancengleichheit hat in der Monheim am Rhein einen hohen Stellenwert. Wir werden

  • das neue Mo.Ki-Zentrum auf der Heinestraße bis Frühjahr 2021 fertigstellen,
  • die schulische Inklusion von Kindern mit Förderbedarf verbessern,
  • uns für eine Verbesserung der Hebammenversorgung einsetzen,
  • die Vereinbarkeit von Familie und Beruf stärken, dazu sechs weitere Kitas bauen, die Träger- und Konzeptvielfalt vergrößern (Bauernhofkita, bilinguale Kitas, Bewegungskita, ...) und rhythmisierte Ganztagsangebote in Grundschulen ausbauen,
  • für gesundes Essen in den Kitas und Grundschulen sorgen und verstärkt auf regionale, biologisch angebaute und faire Produkte setzen,
  • an der Gebührenfreiheit für alle Null- bis Zehnjährigen dauerhaft festhalten,
  • bis 2025 weitere 200 Mio. Euro in die bestehenden Schulen investieren,
  • eine neue Grundschule in Baumberg an der Bregenzer Straße und eine weitere neue Grundschule in Monheim im Pfingsterfeld bis Sommer 2025 errichten und
  • für kleinere Klassen sorgen, als die Richtwerte des Landes es vorsehen.

Schon seit Jahren sorgen wir für eine umfassende Neugestaltung aller städtischen Kinderspielplätze. Dieses Programm werden wir fortsetzen. Wir behalten jedoch auch die Freizeitmöglichkeiten für Jugendliche im Blick. Wir werden

  • uns für mehr öffentliche Sportfelder für Basketball und Hockey, für Fußball auf Kunstrasen-Bolzplätzen sowie für Kletterwände einsetzen,
  • das Haus der Jugend mit einer Bowlingbahn und einem Tonstudio ausstatten,
  • die Um- und Neubauplanung für das Sojus 7 bis Sommer 2022 umsetzen,
  • das jährliche Rhein-Rock-Open-Air auf der Baumberger Bürgerwiese unterstützen,
  • im Obergeschoss über dem von Schülerinnen und Schülern geführten Rheincafé in der Altstadt einen Kinosaal einrichten und in Kooperation mit den Schülerinnen und Schülern ein Programmkinoangebot für alle Generationen schaffen.

Familienfreundlich. In der Hauptstadt für Kinder.

Für gute Kitas und Schulen sowie attraktive Spiel- und Sportplätze.

Download

Unser Flyer zum Thema „Kinder- und Familienfreundlichkeit“ wurde an alle Haushalte verteilt.

Flyer herunterladen (pdf, 0,98 MB)

© 2020 PETO