Samstag, den 31. August 2019 | PETO-Blatt-Artikel

Monheim am Rhein und seine Bauprojekte

PETO30plus!-Themenradtour informiert

Es ist Sonntagnachmittag, 14 Uhr. Das Thermometer zeigt stolze 31 Grad. Die Sonne scheint kräftig auf den Monberg, an dessen Fuße sich knapp 60 Radfahrerinnen und Radfahrer versammelt haben. Grund dafür: Die diesjährige PETO30plus!-Themenradtour steht an.

Für alle, die sie noch nicht kennen: Bei der jährlichen PETO30plus!-Radtour lädt Bürgermeister Daniel Zimmermann zu einer Tour entlang der aktuellen Bauprojekte der Stadt ein. So können Interessierte einiges über die anstehenden Projekte erfahren – und das direkt vor Ort. „Es ist inzwischen das achte Mal, dass die PETO-Themenradtour stattfindet“, erzählt Lucas Risse, Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft 30plus. „Und diese wird gut angenommen. Denn während bei unseren etwa monatlichen PETO30plus!-Themenabenden immer nur ein einziges Projekt im Fokus steht, geben die Themenradtouren einen Überblick über die vielen verschiedenen Bauprojekte der Stadt“. Also radeln wir los, denn schließlich stehen heute insgesamt acht Haltepunkte auf dem Programm.

Kaum hat Zimmermann vor dem Monberg ein paar allgemeine Infos über aktuelle Projekte gegeben, geht es auch schon los zur ersten Station: Dem Centerborgen zwischen Monheimer Tor und Rathauscenter. Dort angekommen erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur einiges über den Umbau des Rathauscenters sowie die Öffnung des Monheimer Tors in Richtung des Berliner Viertels, sondern es geht außerdem um viele weitere Projekte im Bereich der Innenstadt. Denn schließlich sind es insgesamt rund 250 Millionen Euro, die die Stadt hier investiert.

Von dort aus geht es weiter zu einem Ort, an dem ebenfalls viel investiert wird: Das neu gebaute Schulgebäude des Otto-Hahn-Gymnasiums und der Gesamtschule. Doch auch diese Station steht repräsentativ für weitere Bauprojekte der Stadt. Denn neben dem Ausbau des Schulzentrums am Berliner Ring laufen aktuell noch viele weitere Bauprojekte an Schulen der Stadt, die insgesamt rund 130 Millionen Euro kosten.

Und dann führt die Tour zu einem ganz aktuellen Projekt: Denn erst am Vortag wurde das Kunstwerk „Haste Töne“, ein überdimensionaler Plattenspieler auf dem Kreisverkehr Bleer Straße, eröffnet. Während das Kunstwerk begeistert bestaunt wird, erzählt Zimmermann, dass sich neben diesem gerade noch sieben weitere Kunstwerke in Planung befinden, unter anderem zwei weitere auf Kreisverkehren und eins zu Ehren des Widerstandskämpfers und Pfarrers Franz Boehm.

Es ist inzwischen 15:30 Uhr. Die fleißigen Radlerinnen und Radler kommen an der neu gebauter Doppel-Kita hinter dem Mona Mare an. Doch hier gibt es zunächst keine Infos sondern etwas ganz anderes: Ein kleiner Imbiss mit erfrischenden Getränken und Kuchen, den PETO30plus! organisiert hat. Ein paar Getränke und Kuchenstücke später kommt hier aber auch der Wissensdurst nicht zu kurz. So gibt es noch spannende Info, nicht nur über die Kita-Projekte der Stadt, sondern unter anderem zum Monbagsee, dem Bau der Nord-Süd-Spange oder dem Umbau der Monheimer Bürgerwiese.

Gut gestärkt geht es jetzt weiter zur Opladener Straße. Denn für rund 19 Millionen Euro soll diese nicht nur auf der Strecke zwischen der „Baumberger Chaussee“ und „Am Kieswerk“ ausgebaut, sondern außerdem die Anschlussstelle der A 59 erweitert werden. Von dort aus radeln die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die Baumberger Chaussee zur nächsten Station. Noch könnte man diese als „die ehemaligen Tennishalle neben dem neuen Bauhof“ ankündigen, aber schon bald trägt dieser Ort einen anderen Namen. Denn für rund 11 Millionen Euro soll hier bis Ende 2022 ein Haus der Hilfsorganisationen entstehen, in dem verschiedenen Monheimer Hilfsorganisationen ein neues Zuhause bekommen.

Nochmal kräftig in die Pedale treten und schon sind wir bei der letzten Station angekommen: Das Baumberger Einkaufszentrum. Hier wird demnächst nicht nur die städtische Wohnungsbaugesellschaft eigene Wohnungen bauen, sondern es soll außerdem ein Edeka Markt entstehen. Zusammen mit weiteren Wohnbauprojekten in Monheim und Baumberg sollen so rund 1000 Wohneinheiten entstehen, um den hohen Bedarf an Wohnungen zu decken.

Und dann ist es auch schon 17 Uhr. Die Tour dort endet wo sie angefangen hat: Am Monberg - aber natürlich nicht, ohne dort nochmal auf ein gemeinsames Getränk einzukehren.

 

Ähnliche Texte...

11.07.2019 | Pressemitteilung

Kinderschminken, Mandala-Malen und vieles mehr

PETO-Kinderfest am 20.07.2019

Wie in jedem Jahr verwandelt sich auch in diesem Jahr der Monheimer Rathausplatz für einen Tag lang in ein Kinderspielparadies. Denn am Samstag, den 20.07.2019 von 10 bis etwa 15 Uhr, hat PETO sich wieder ein buntes Programm für die Jüngsten der Stadt ausgedacht: Von Kinderschminken über Mandala-Malen bis hin zum Austoben auf der Hüpfburg ist für jeden Geschmack etwas dabei...

weiterlesen...

02.08.2018 | PETO-Blatt-Artikel

Wenn sich ganz Monheim auf den Sattel schwingt

PETO30plus!-Themenradtour lockte aufs Fahrrad

„Und weiter geht's”, ertönt die aufmunternde Stimme von Bürgermeister Daniel Zimmermann. Daraufhin schwingen sich rund 80 Monheimer Bürgerinnen und Bürger auf ihre Räder. Ein paar Fahrradklingeln läuten. Ein paar Bremsen quietschen. Es ist viel los, aber trotzdem nicht chaotisch...

weiterlesen...

11.07.2017 | Pressemitteilung

PETO30plus! veranstaltet Themenradtour zu „Bauprojekten in Monheim am Rhein“

Rundfahrt mit Daniel Zimmermann startet am 23. Juli

Um mit Monheimer Bürgerinnen und Bürger über verschiedene aktuelle Bauprojekte ins Gespräch zu kommen, schwingen sich die PETO30plus!-Mitglieder aufs Fahrrad. Unter der sachkundigen Führung von Daniel Zimmermann sollen verschiedene interessante Punkte im Stadtgebiet abgefahren werden...

weiterlesen...

© 2020 PETO